Tennis Deutsch

Tennis Deutsch "Tennis" auf Italienisch

Tennis ist ein Rückschlagspiel, das von zwei oder vier Spielern gespielt wird. Spielt ein Spieler Andere Theorien leiten das Wort von deutsch Tenne oder Tanz, von lateinisch taenia („Kopfbinde“) oder vom französischen Ortsnamen Tennois. Übersetzung für 'tennis' im kostenlosen Englisch-Deutsch Wörterbuch von LANGENSCHEIDT – mit Beispielen, Synonymen und Aussprache. Übersetzung für 'tennis' im kostenlosen Italienisch-Deutsch Wörterbuch von LANGENSCHEIDT – mit Beispielen, Synonymen und Aussprache. Se nel tennis la pallina cade sulla linea, è considerata “ dentro” proprio come se fosse caduta al centro del campo. expand_more Beim Tennis spielt es keine. Übersetzung Französisch-Deutsch für tennis im PONS Online-Wörterbuch nachschlagen! Gratis Vokabeltrainer, Verbtabellen, Aussprachefunktion.

Tennis Deutsch

Viele übersetzte Beispielsätze mit "tennis" – Deutsch-Englisch Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von Deutsch-Übersetzungen. Tennis (Deutsch)Bearbeiten von mittelenglisch tenes bzw. tenetz, der Name eines dem heutigen Tennis ähnlichen Ballspiels; dies zu französisch tenez. Übersetzung im Kontext von „campo da tennis“ in Italienisch-Deutsch von Reverso Context: Ho bisogno di un'ambulanza al campo da tennis.

Spielt ein Spieler gegen einen anderen, so wird dies Einzel genannt, spielen je zwei Spieler gegeneinander, wird dies Doppel genannt, wobei je nach Zusammensetzung vom Herrendoppel zwei Männer , Damendoppel zwei Frauen oder gemischten Doppel Mixed die Rede ist.

Dieser früher in Deutschland als elitär geltende Sport hat heute auch als Breitensport eine herausragende Bedeutung erlangt. Seit ist Tennis wieder Bestandteil der Olympischen Sommerspiele.

Der französische Vorläufer des heutigen Spiels, Jeu de Paume , wurde zunächst in Klosterhöfen, später in Ballspielhäusern auf einem rechteckigen Feld gespielt.

Die Spieler machten ihre Angabe , indem sie den Ball über das Netz gegen eine Wand schlugen, welche entlang des Feldes verlief.

Linien teilten das Feld in vier fünfzehn Zoll knapp vierzig Zentimeter breite, parallel verlaufende Streifen zu beiden Netzseiten.

In Paris wurden zwischen und zahlreiche kommerzielle Tennisanlagen erbaut, in denen die Besitzer die für das Spiel nötige Ausrüstung verliehen oder verkauften.

Die Anlagen wurden durch die verschiedensten Bevölkerungsschichten als Freizeiteinrichtung genutzt. Dabei wurden erstmals verbindliche Regeln definiert.

Da es auf Rasen gespielt wurde, nannte man das Spiel auch Lawn Tennis engl. Seit ist Tennis wieder eine olympische Disziplin. Der Ursprung des Wortes Tennis ist ungewiss.

Für diese Theorie spricht, dass das Spiel ein Zeitvertreib der vorwiegend anglonormannisch sprechenden Aristokratie war, sowie der Umstand, dass das Wort im Mittelenglischen noch auf der zweiten Silbe betont wurde.

Ein Tennisschläger besteht aus einem mit einem Band umwickelten Griff , dem Schaft und dem Kopf , in den die aus Saiten bestehende Schlagfläche eingespannt ist.

Nachdem in den er Jahren kurzzeitig Metallrahmen aus Aluminium oder Stahl aufkamen, bestehen heutige Rahmen hauptsächlich aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff , der ein geringes Gewicht in Verbindung mit einer hohen Steifigkeit gewährleistet.

Tennissaiten bestehen meist aus Nylon oder Polyester , die eine längere Lebensdauer als die im modernen Profitennis nur noch selten verwendeten Naturdarmsaiten aufweisen.

Tennisbälle bestehen in der Regel aus einer mit Überdruck gefüllten Gummiblase, über die ein Filzüberzug gespannt ist. Sobald der Überdruck nach einer gewissen Zeit aus dem Ball entwichen ist, lässt die Sprungeigenschaft stark nach und der Ball muss ausgetauscht werden.

Daneben existieren drucklose Bälle, deren Sprungeigenschaft auf der Verwendung verschiedener Gummischichten basiert.

Das Tennis- Spielfeld ist rechteckig und wird durch das Netz in zwei Hälften geteilt. Die Linien sind Bestandteil des Spielfeldes; d.

Die Grundlinien verlaufen parallel zum Netz, die Seitenlinien rechtwinklig dazu. Dementsprechend wird die Aufschlaglinie auch als T-Linie bezeichnet.

Die zwei Flächen eines T-Feldes werden Aufschlagfelder genannt. Innerhalb dieser Aufschlagfelder wird insbesondere im Kinderbereich Kleinfeldtennis gespielt.

So ist das Netz bei Doppelspielen breiter als bei Einzelspielen. Einzelspiele können aber auch mit der breiteren Netzvariante durchgeführt werden.

Vor allem in nordamerikanischen Ländern ist der Hartplatz sehr verbreitet. Im Freien sind Sandplätze vorherrschend, in der Halle wird meist auf einem Hart-, Granulat- oder Teppichbodenplatz gespielt.

Zu Beginn eines Ballwechsels steht der Aufschlag. Beim Aufschlag muss der Ball in das diagonal gegenüberliegende kleinere Feld der gegnerischen Spielfeldhälfte, das Aufschlagfeld, gespielt werden.

Sofern dies nicht beim ersten Versuch gelingt, hat der aufschlagende Spieler einen zweiten Versuch. Misslingt auch dieser, so erhält der Gegner einen Punkt ; man spricht in diesem Fall von einem Doppelfehler.

Falls der Ball beim Aufschlag das Netz berührt und danach im Aufschlagfeld aufkommt, wird der Aufschlag wiederholt. Nach dem Aufschlag besteht das Ziel des Tennisspiels darin, den vom Gegner in die eigene Spielfeldhälfte gespielten Tennisball immer wieder regelgerecht über das Netz in dessen Spielfeldhälfte zurückzuspielen.

Regelgerecht bedeutet dabei, dass. Derjenige Spieler, der den Ball zuletzt regelkonform spielt, erhält einen Punkt. Deshalb wird auch der Ballwechsel selbst als Punkt bezeichnet.

Ein Spiel besteht aus mehreren Ballwechseln, bei denen die Spieler Punkte erzielen müssen, wobei der erste Punktgewinn eines Spielers als 15 , der zweite als 30 und der dritte als 40 gezählt wird siehe Abschnitt Geschichte der Zählweise.

Ein vierter Punktgewinn eines Spielers entscheidet das Spiel für ihn, falls er dann einen Vorsprung von mindestens zwei Punkten hat, also nach den Spielständen , und bzw.

Bei einem Spielstand von spricht man vom Einstand. Der darauf folgende Punkt wird als Vorteil bezeichnet.

Gewinnt der Spieler, der den Vorteil erzielt hat, auch den nächsten Punkt, dann geht das Spiel an ihn.

Um eine Tennisbegegnung auch Match oder Partie genannt zu gewinnen, ist eine vorher festgelegte Anzahl von Sätzen für sich zu entscheiden.

Ein Satz unterteilt sich in einzelne Spiele. Ein Spieler gewinnt einen Satz, wenn er 6 Spiele gewonnen und einen Vorsprung von mindestens zwei gewonnenen Spielen hat, z.

Haben beide Spieler 6 Spiele gewonnen, wird meistens ein Tie-Break gespielt, der den Satz entscheidet. Das Recht auf den Aufschlag steht innerhalb eines Spieles nur einem Spieler zu; es wechselt im folgenden Spiel.

Die Spielfeldseite, von der der Aufschlag auszuführen ist, wechselt nach jedem Punkt, wobei der erste Aufschlag von der aus Sicht des Aufschlägers rechten Seite ausgeführt werden muss.

Man bezeichnet die rechte Seite der Spielfeldhälfte auch als Einstandseite , die linke als Vorteilseite. Bis konnte ein Satz grundsätzlich auch ab dem Spielstand von nur mit zwei Spielen Unterschied gewonnen werden.

Da der aufschlagende Spieler innerhalb eines Spieles im Vorteil ist und nach jedem Spiel das Aufschlagrecht wechselt, konnte es relativ lange dauern, bis ein Satz gewonnen war.

Dies machte insbesondere eine Live-Übertragung für Fernsehsender unkalkulierbar. Aus diesem Grund wurde der Tie-Break eingeführt.

Ein Tie-Break ist dann gewonnen, wenn ein Spieler mindestens sieben Punkte gewinnt und mindestens zwei Punkte Vorsprung hat.

Das Aufschlagrecht wechselt jeweils, wenn die Summe der gespielten Punkte ungerade ist. Nach jeweils sechs gespielten Punkten wechseln die Spieler die Seiten.

Im professionellen Tennis ist ein Stuhlschiedsrichter üblich, der auf einer Seite des Spielfelds auf einem Hochstuhl sitzt.

Der Schiedsrichter hat allerdings die alleinige Entscheidungsgewalt und kann die Entscheidung eines Linienrichters überstimmen englisch Overrule.

Durch die Einführung technischer Hilfsmittel werden Netzrichter heute nicht mehr benötigt. Es gibt darüber hinaus einen Oberschiedsrichter , der sich nicht auf dem Platz befindet.

Er kann von einem Spieler gerufen werden, wenn dieser der Meinung ist, dass eine Entscheidung des Schiedsrichters die Tennisregeln verletzt.

Der Oberschiedsrichter darf nicht die Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters überstimmen z. Dabei erhält jeder Spieler pro Satz eine feste Anzahl von sog.

Challenges von engl. Stellt sich dabei heraus, dass der Spieler recht hatte, so vergibt der Schiedsrichter je nach Eindeutigkeit der Spielsituation entweder direkt einen Punkt oder lässt den Ball wiederholen; die Anzahl der Challenges des Spielers bleibt in diesem Fall gleich.

Beim Tennis ist es das Ziel, mehr Sätze zu gewinnen als der Gegenspieler, Ein Match besteht aus bis fünf Sätzen, abhängig davon ob zwei oder drei Gewinnsätze angesetzt sind.

Fünf Gewinnsätze werden aufgrund des hohen Kraftaufwandes dabei fast ausschliesslich im Herrentennis ausgespielt. Es wird versucht, den Ball so im Feld des Gegners zu platzieren, dass dieser ihn nicht mehr regelgerecht zurückschlagen kann.

Zum Feld zählen auch dessen Begrenzungslinien. Wenn der Ball den Boden mehr als ein Mal berührt hat, gilt er als nicht getroffen.

Nach voriger Auslosung startet das Match mit dem Aufschlag eines Spielers auf der von ihm aus gesehenen rechten Seite.

Dieser erste Schlag muss in das dafür vorgesehene Aufschlagfeld gespielt werden. Beim Aufschlag darf der Spieler das Innere des Feldes nicht betreten, er muss hinter der Grundlinie stehen.

Sobald der Schläger den Ball berührt hat, gilt der Aufschlag als ausgeführt. Andere Top Übertragungen. Populäre Videos.

Manchester Utd — Bournemouth. Premier League Heute, Zürich — Servette. Chiasso — Schaffhausen. Werder — Heidenheim. Manchester City — Liverpool.

Real Madrid — Getafe. Sheffield Utd — Tottenham. Atletico Madrid — Mallorca. Tabelle Spielplan. Weltmeisterschaft Bevorstehende Ligaspiele.

Bundesliga Tabelle. Der Spielplan liegt noch nicht vor. Fortuna D. Wichtigsten Sportereignisse in diesem Monat. Spieltag-Videos und Berichte.

Bevorstehende Ligaspiele. Die Linien sind Bestandteil des Spielfeldes; d. Dementsprechend wird die Aufschlaglinie auch als T-Linie bezeichnet. Das Aufschlagrecht wechselt jeweils, wenn die Summe der gespielten Punkte ungerade ist. Salzburg Sylvester In diese Theorie spricht, dass das Spiel ein Zeitvertreib der vorwiegend anglonormannisch sprechenden Aristokratie war, sowie der Umstand, dass das Wort im Mittelenglischen noch auf der source Silbe betont wurde. Die Weltranglistenposition der Spieler wiederum entscheidet über die Teilnahmeberechtigung bzw. Als Passierschlag, auch Passierball genannt Vorhand oder Rückhandbezeichnet man einen Schlag, mit dem der Ball am in der Nähe des Netzes postierten Gegner für diesen unerreichbar Tennis Deutsch vorbei gespielt wird. Seit ist Tennis wieder eine olympische Disziplin. Challenges von engl. Da es auf Rasen gespielt wurde, nannte man das Https://officecomsetupp.co/bonus-online-casino/bankkonto-kgndigung.php auch Lawn Tennis engl. Linien teilten das Feld in vier fünfzehn Zoll knapp vierzig Zentimeter breite, parallel verlaufende Streifen zu beiden Netzseiten. Ein Winner dt. Serie A. Andererseits kann der Slice dazu verwendet werden, sich aus einer Defensivsituation heraus Zeit zu verschaffen, etwa bei der Annahme eines harten Aufschlags. Mariupol — Karpaty Ukraine.

Tennis Deutsch Video

🥎 Tennisregeln & Zählweise einfach erklärt Von Tennis verstehe ich nicht viel. Bei einem Stoppball engl. Andererseits kann der Slice dazu verwendet werden, sich aus einer Defensivsituation heraus Zeit zu verschaffen, here bei der Annahme eines harten Aufschlags. Jahrhundert in Frankreich zurückgeht. Um eine Tennisbegegnung auch Match oder Partie genannt zu gewinnen, ist eine vorher festgelegte Anzahl von Sätzen für sich zu entscheiden. Dann erst hatte er das Spiel gewonnen. Beispiele, die Tennislehrer enthalten, ansehen 7 Beispiele mit Übereinstimmungen. Tennisplatz getragen. Vorteilssätzeerhält jeder Spieler nach jeweils zwölf gespielten Spielen, somit beim Stand vonusw. E guarda un po' Als Passierschlag, auch Tennis Deutsch genannt Vorhand oder Rückhandbezeichnet man einen Schlag, mit dem der Ball am in der Nähe des Netzes postierten Gegner für diesen unerreichbar seitlich vorbei thank Spielautomaten Manipulieren Mit Magnet wird.

Tennis Deutsch Video

1. Aufschlag: Besser und härter aufschlagen - Tennis Technik HD Tennis Deutsch Du wirst George schon dazu kriegen, dass er wieder Lust auf Tennis hat. Er wird meist als Reaktion auf einen Lob -Versuch des Gegners gespielt und gilt als der kraftvollste Angriffsschlag. OK, die Volleyball- oder Tennisplätze dürfen Sie also nicht benutzen. Da es auf Rasen gespielt wurde, nannte man das Spiel auch Lawn Tennis engl. Als Doppelfehler engl. Bearbeitungszeit: ms. So setzte man zum Beispiel einen gros denierder wiederum einen Wert von 15 denier hatte. More info ist Tennis wieder Bestandteil der Olympischen Sommerspiele. Neuen Eintrag schreiben. Wollen Sie einen Satz übersetzen? Https://officecomsetupp.co/casino-poker-online/wenn-die-rechte-hand-juckt.php des Schlages kann der Spieler die Eigenrotation des Balles beeinflussen, die wiederum die Flugkurve und das Absprungverhalten des Balles bestimmt. Der Eintrag wurde Ihren Favoriten hinzugefügt. Synonyme für "tennis". Topspin beschreibt eine Vorwärtsrotation des Balles. Fed Cup-Team und bildet auch Tennistrainer aus. Übersetzungen für „tennis“ im Italienisch» Deutsch-Wörterbuch (Springe zu Deutsch» Italienisch). tennis [ˈtɛnnis] SUBST. Übersetzung im Kontext von „di tennis“ in Italienisch-Deutsch von Reverso Context: partita di tennis. Übersetzung im Kontext von „campo da tennis“ in Italienisch-Deutsch von Reverso Context: Ho bisogno di un'ambulanza al campo da tennis. Viele übersetzte Beispielsätze mit "tennis" – Deutsch-Englisch Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von Deutsch-Übersetzungen. Tennis (Deutsch)Bearbeiten von mittelenglisch tenes bzw. tenetz, der Name eines dem heutigen Tennis ähnlichen Ballspiels; dies zu französisch tenez.

Fünf Gewinnsätze werden aufgrund des hohen Kraftaufwandes dabei fast ausschliesslich im Herrentennis ausgespielt. Es wird versucht, den Ball so im Feld des Gegners zu platzieren, dass dieser ihn nicht mehr regelgerecht zurückschlagen kann.

Zum Feld zählen auch dessen Begrenzungslinien. Wenn der Ball den Boden mehr als ein Mal berührt hat, gilt er als nicht getroffen. Nach voriger Auslosung startet das Match mit dem Aufschlag eines Spielers auf der von ihm aus gesehenen rechten Seite.

Dieser erste Schlag muss in das dafür vorgesehene Aufschlagfeld gespielt werden. Beim Aufschlag darf der Spieler das Innere des Feldes nicht betreten, er muss hinter der Grundlinie stehen.

Sobald der Schläger den Ball berührt hat, gilt der Aufschlag als ausgeführt. Gelingt ihm auch dieser nicht, ist der Punkt verloren.

Premier League Heute, Zürich — Servette. Chiasso — Schaffhausen. Werder — Heidenheim. Manchester City — Liverpool.

Real Madrid — Getafe. Sheffield Utd — Tottenham. Atletico Madrid — Mallorca. Tabelle Spielplan.

Weltmeisterschaft Bevorstehende Ligaspiele. Bundesliga Tabelle. Der Spielplan liegt noch nicht vor.

Fortuna D. Wichtigsten Sportereignisse in diesem Monat. Spieltag-Videos und Berichte. Den ganzen Kalender anzeigen.

Spieltag Spieltag-Highlights. Serie A. Ein vierter Punktgewinn eines Spielers entscheidet das Spiel für ihn, falls er dann einen Vorsprung von mindestens zwei Punkten hat, also nach den Spielständen , und bzw.

Bei einem Spielstand von spricht man vom Einstand. Der darauf folgende Punkt wird als Vorteil bezeichnet.

Gewinnt der Spieler, der den Vorteil erzielt hat, auch den nächsten Punkt, dann geht das Spiel an ihn.

Um eine Tennisbegegnung auch Match oder Partie genannt zu gewinnen, ist eine vorher festgelegte Anzahl von Sätzen für sich zu entscheiden.

Ein Satz unterteilt sich in einzelne Spiele. Ein Spieler gewinnt einen Satz, wenn er 6 Spiele gewonnen und einen Vorsprung von mindestens zwei gewonnenen Spielen hat, z.

Haben beide Spieler 6 Spiele gewonnen, wird meistens ein Tie-Break gespielt, der den Satz entscheidet. Das Recht auf den Aufschlag steht innerhalb eines Spieles nur einem Spieler zu; es wechselt im folgenden Spiel.

Die Spielfeldseite, von der der Aufschlag auszuführen ist, wechselt nach jedem Punkt, wobei der erste Aufschlag von der aus Sicht des Aufschlägers rechten Seite ausgeführt werden muss.

Man bezeichnet die rechte Seite der Spielfeldhälfte auch als Einstandseite , die linke als Vorteilseite.

Bis konnte ein Satz grundsätzlich auch ab dem Spielstand von nur mit zwei Spielen Unterschied gewonnen werden. Da der aufschlagende Spieler innerhalb eines Spieles im Vorteil ist und nach jedem Spiel das Aufschlagrecht wechselt, konnte es relativ lange dauern, bis ein Satz gewonnen war.

Dies machte insbesondere eine Live-Übertragung für Fernsehsender unkalkulierbar. Aus diesem Grund wurde der Tie-Break eingeführt.

Ein Tie-Break ist dann gewonnen, wenn ein Spieler mindestens sieben Punkte gewinnt und mindestens zwei Punkte Vorsprung hat.

Das Aufschlagrecht wechselt jeweils, wenn die Summe der gespielten Punkte ungerade ist. Nach jeweils sechs gespielten Punkten wechseln die Spieler die Seiten.

Im professionellen Tennis ist ein Stuhlschiedsrichter üblich, der auf einer Seite des Spielfelds auf einem Hochstuhl sitzt.

Der Schiedsrichter hat allerdings die alleinige Entscheidungsgewalt und kann die Entscheidung eines Linienrichters überstimmen englisch Overrule.

Durch die Einführung technischer Hilfsmittel werden Netzrichter heute nicht mehr benötigt. Es gibt darüber hinaus einen Oberschiedsrichter , der sich nicht auf dem Platz befindet.

Er kann von einem Spieler gerufen werden, wenn dieser der Meinung ist, dass eine Entscheidung des Schiedsrichters die Tennisregeln verletzt.

Der Oberschiedsrichter darf nicht die Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters überstimmen z. Dabei erhält jeder Spieler pro Satz eine feste Anzahl von sog.

Challenges von engl. Stellt sich dabei heraus, dass der Spieler recht hatte, so vergibt der Schiedsrichter je nach Eindeutigkeit der Spielsituation entweder direkt einen Punkt oder lässt den Ball wiederholen; die Anzahl der Challenges des Spielers bleibt in diesem Fall gleich.

Wenn der Spieler in seiner Einschätzung falsch liegt, wird ihm eine Challenge abgezogen. Je nach Turnier erhält ein Spieler pro Satz zwei bis drei Challenges; falls der Satz durch ein Tie-Break entschieden werden muss, erhält jeder Spieler eine Challenge zusätzlich.

In Sätzen, in denen kein Tie-Break gespielt wird sog. Advantage - bzw. Vorteilssätze , erhält jeder Spieler nach jeweils zwölf gespielten Spielen, somit beim Stand von , usw.

Ein Schiedsrichter kann einen Spieler bestrafen, falls dieser gegen den Verhaltenskodex [7] engl. Dieser verbietet unter anderem.

Beim dritten Vergehen erfolgt ein Spielverlust. Zur Geschichte der Zählweise gibt es zwei Erklärungen. Meist wird vermutet, dass die Zählweise auf Geldeinsätze und Spielwetten im Jahrhundert in Frankreich zurückgeht.

So setzte man zum Beispiel einen gros denier , der wiederum einen Wert von 15 denier hatte. Eine andere Erklärung bezieht sich auf die Linien auf dem Spielfeld.

Jedes Mal, wenn ein Spieler beim jeu de paume einen Punkt machte, bewegte er sich einen Streifen weiter und kam so allmählich der Mitte des Feldes näher.

Das Spiel begann an der 0- Zoll -Linie. Dann erst hatte er das Spiel gewonnen. Da man fand, dass diese Linie dem Netz zu nahe war, wurde die letzte Angabe auf eine Zoll-Linie zurückversetzt.

Bei der Vorhand engl. In der Regel wird der Vorhandschlag mit einer Ausholbewegung eingeleitet und der Ball idealerweise etwa hüfthoch seitlich vor dem Körper getroffen.

Früher war auch der sogenannte Westerngriff verbreitet, bei dem der Ball weit vor dem Körper getroffen wird. In der Regel wird die Vorhand einhändig gespielt und auch so gelehrt.

Bei der Rückhand engl. Ein Rückhandschlag kann sowohl einhändig als auch beidhändig ausgeführt werden. Die beidhändige Rückhand ist erst in den er Jahren bekannt geworden.

Anfängern wird diese häufig empfohlen, da die Durchführung einfacher zu erlernen ist als die einhändige Rückhand. Mittlerweile ist die beidhändige Rückhand auch unter Profispielern vorherrschend.

Ausnahme ist der Rückhand- Slice , der meist einhändig geschlagen wird. Der Aufschlag engl.

Service leitet den Ballwechsel ein. Aus einer Position hinter der Grundlinie muss der Ball in das gegenüberliegende Aufschlagfeld geschlagen werden.

Die Linien gehören zum Aufschlagfeld. Nach einem Spiel wechselt das Aufschlagrecht. Der Aufschlag kann, wie bei einem Grundlinienschlag, je nach taktischer Auslegung mit unterschiedlicher Rotation gespielt werden.

Man unterscheidet dabei zwischen einem flachen und schnellen Aufschlag mit nur geringem Vorwärtsdrall, einem Topspin- und einem Sliceaufschlag.

Den günstigsten Schlagwinkel und dadurch höchste Ballgeschwindigkeiten erreicht man, wenn der Ball über Kopfhöhe geworfen und am höchst möglichen Punkt getroffen wird.

Während des Schlages kann der Spieler die Eigenrotation des Balles beeinflussen, die wiederum die Flugkurve und das Absprungverhalten des Balles bestimmt.

Ein Drive ist ein Grundschlag mit nur geringer Eigenrotation des Balles. Dieser bei Anfängern und Hobbyspielern übliche Schlag ist der intuitivste und kraftsparendste.

Er hat durch seine flache Flugkurve den Nachteil, dass kraftvollere Schläge nicht mehr im Feld aufkommen und sein Absprungverhalten für den Gegner am wenigsten problematisch ist.

5 thoughts on “Tennis Deutsch Add Yours?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *